Donnerstag, 20. Juli 2017

Mieze meets Berry


Haaaaaaaaaaaalloooo ihr Lieben=)

Ja...so saß ich an der Arbeit... und genau an diesem Tag, als ich so da saß hatte ich diese Idee=)
Ich habe vor ein paar Wochen mal wieder bei H&M online rein geschaut,.. ich habe diese EINE Strickjacke von Juna.... und ich brauche sie unbedingt für diesen Herbst noch einmal;-)

Also voller Hoffnung auf diese eine Jacke zu stoßen, stieß ich auf etwas Anderes. Da gab es DIESEN Overall... und er war ja sooooooo süß... und ich habe auch eine Sekunde überlegt, ihn mir in meinen Warenkorb zu stecken. ...... Da sprach meine Innerestimme...." Hey du hast den Stoff massig zu Hause... wie willst DU das deinem Mann plausibel machen, dass DU diesen Overall gekauft hast!???"
Naja und recht hatte sie :-P

So und dieser besagte Arbeitstag... war der, der zündenden Idee... hihi

Berry und Mieze müssten zusammen einen prima Overall ergeben....

Also los:




Zu erst müssen wir uns erst einmal unsere Schnittteile basteln.
Dazu legen wir die Mieze so auf die Berry (oder jeden anderen Pumphosenschnitt), dass sich Bauchbündchen und Saumzugabe vom Pullover überlappen. Denn die brauchen wir ja nicht bei einem Overall.
Anschließend ziehen wir uns Lienen vom Ärmelausschnitt zum Bauchbund runter.

Das sieht dann so aus.



Wenn ihr diesen Schritt gemacht habt, nehmt ihr euch noch einmal das Rückenteil und fügt euch eine Knopfleiste hinzu. Die könnt ihr so lang und breit gestalten wie ihr möchtet. In meinem Fall war sie ca. 10cm Lang und 4cm breit.


Eure Schnitteile sehen dann so aus. Ich habe nur ein Unterteil, denn ich habe die beiden oberen Teile einfach ausgetauscht.















Das Vorderteil habe ich im Bruch zugeschnitten, das Rückenteil hingegen nicht, denn sonst hätte ich echt Schwierigkeiten mit meiner Knopfleiste bekommen. ;-)














Der Zuschnitt sah dann so aus.






Anschließend basteln wir uns unseren Volant. Dazu nehmt ihr euch euren Stoff und legt euch die lange Kante einmal um,... probiert ein bisschen aus, wie breit ihr die Rüsche haben wollt. Ich habe sie 6cm breit gemacht denn durch das Umschlagen später verlieren wir wieder einiges an Zentimetern.











Das sind dann all eure Schnitteile.... uuuuh!! hihi wir legen looooooooooooooooooooos!!!!


 Zu erst versäubern wir die spätere Knopfleiste an ihren Enden, das sieht nachher einfach schöner aus. Und erst dann nähen wir die Schnitteile bis zur Knopfleiste (die muss offen bleiben) zusammen.



Jetzt steckt ihr euch am besten Nadeln an beiden Seiten der Knopfleiste, dort wo die zwei Schnitteile mittig aufeinander treffen würden hätten wir sie bis oben gerade durch genäht.


 Die eine Knopfleistenzugabe legt ihr nun komplett um, sodass sie genau auf der Mittellinie umgeklappt ist. Die andere faltet ihr genau in der Mitte, auf dieser kommen später die Knöpfe.
 Ihr steckt euch beide Seiten gut fest und näht dann genau auf der Versäuberung die beiden Seiten fest.


 Wenn ihr euch euer Schnittteil nun umdreht legt ihr euch die Knopfleiste so übereinander, wie ihr sie später haben möchtet.


Jetzt müssen wir die beiden Leistenteile noch so mit einander festnähen, sodass sie später nicht nach unten ausreißen können.










Das sieht dann fertig so aus.
Jetzt nähen wir beide Teile (Vorder- und Rückenteil) an den Schultern zusammen.




 Jetzt kümmern wir uns erst einmal um die Rüsche.
Die legen wir doppelt übereinander und nähen zwei parallel verlaufende Nähte an obere Kante. Nehmt eine schön große Stickbreite 4,5 oder 5, denn mit diesen zwei Nähten wollen wir den Volant nun kräuseln.

Die eine Seite der Naht wird nicht verriegelt und ihr lasst euch ein längeres Stick vom Unter-und-Oberfaden, zum ziehen über.

Das Kräuseln!
Dazu steckt ihr euch die Seite an der ihr die Naht nicht verriegelt habt an eurem Ausschnitt fest. Lasst dabei 2cm überstehen, denn später wollen wir den Volant dort sauber vernähen.













Dann nehmt ihr euch nur die zwei Unterfäden und fangt an an diesen ganz vorsichtig zu ziehen.
Schiebt euch den gekräuselten teil immer bis hinten durch, denn sonst stockt es irgendwann.

Das macht ihr jetzt bis sich so viel von dem Volant gekräuselt hat wie ihr für euren ausschnitt braucht.

Den steckt ihr jetzt an euren Ausschnitt (spart nicht an Nadeln;-))


Und lasst auch wieder etwas am Ende überstehen. Solltet ihr zu viel Volant haben, könnt ihr das was zu viel ist NACH dem Festnähen einfach abschneiden.

Achso bevor ihr den Ausschnitt mit der Ovi oder einem Versäuberungsstich festnäht, näht erst mit einem großen Stich noch einmal über das festgesteckte, sodass die Kräuselung unter der Overlook nicht verrutscht.
 Fertig sieht es dann so aus ;-)
 Nun steckt ihr euch die Enden um und näht sie einmal sauber fest.

 Und jetzt schlagen wir den Volant einmal um und klappen ihn auf die richtige Seite. Auch hier alles wieder gut feststecken. Anschließend mit einem großen Stich alles einmal feststeppen.












                                                    FERTIIIIIGGG!!!!!  PUH =)


 Nun nähen wir noch die Seitennähte und die Beinausschnitte zusammen... und hey es sieht schon mal aus wie ein Overall.
So und damit ihr meinen Fehler nicht auch macht....:D

Ich hatte beim Armauschnitt nicht bedacht, dass doppel Gauze wenig elastisch ist, also musste ich diesen im Nachhinein vergrößern. Solltet ihr auch Material verwenden, das nicht besonders dehnbar ist,... macht die Armausschnitte von vornherein etwas größer. Nicht wie ich erst nach dem ihr die Streifenversäuberung angenäht habt:D


So also schneiden wir uns jetzt unsere Streifenversäuberung zu , bei nicht dehnbaren Materiealien würde ich es beim nächsten mal annähen bevor ich die Seiten schließe (das war in dem Fall zu spät) Solltet ihr Bündchen nehmen messt ihr euch euer Armloch aus und nehmt das Maß x 0,7 näht dieses zu einem Ring und steckt es euch gut am Armloch fest. Einmal rundherum festnähen und dann umklappen.



 Ich habe es doppelt umgeklappt, da so nichts ausfransen kann. Bei Bündchen oder Jersey reicht es wenn ihr es nur einmal umklappt, da ja dort nichts ausfranst.

 Wieder alles gut feststecken und mit dem Kantenfüßchen einmal runtherum Absteppen.










Nun klappt ihr euch noch die Beine in der Breite des Gummis nach innen, näht einmal rundherum, aber lasst eine Öffnung, durch die ihr dann das Gummiziehen könnt. Die Öffnung schließen und ...JIPPPIIII wir haben einen Overall. Knopflöcher und Knöpfe an die jeweiligen Leistenteile, anziehen und süß finden.... hihi


Ich wünsche euch jetzt viel spaß beim nachmachen... das Teil ist echt sooo soooo süß!!!!

eure Franzi




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Geburtstags-Outfit=)

Hey meine Lieben <3 Ich habe Momentan eine riesen Schreibhemmung, mir Geistern so viele Dinge durch den Kopf, die ich hier g...